Helmstedter Universitätstage

Grenzenlos – Wir machen Geschichte erlebbar

Als 1989 die Mauer fiel, wurde nicht nur die Teilung Deutschlands beendet. Das Glück und die Wiedervereinigung der Deutschen markierten auch das Ende des Ost-West-Konfliktes in Europa. Seitdem werden „Wege zum Nachbarn“ gesucht und gefunden - und insbesondere Helmstedt bündelt im Projekt „Grenzenlos - Wege zum Nachbarn“ Konzepte, die die Fähigkeit zum Überwinden von Grenzen, auch in den Köpfen der Menschen, bewirken.

Nach der Grenzöffnung hat sich die Stadt Helmstedt aufgrund ihrer historischen Wurzeln und ihrer geographischen Lage verpflichtet gefühlt, eine hervorgehobene Stellung bei der Überwindung der Vergangenheit einzunehmen, um die deutsch-deutsche Teilung zu begreifen und Perspektiven für eine gemeinsame Zukunft aufzuzeigen. Die Erfahrung der Überwindung des „Eisernen Vorhangs“ in Deutschland und Europa ist in Helmstedt und Umgebung in besonders eindrucksvollen Zeugnissen präsent. Dazu gehören die frühere Grenzübergangsstelle Helmstedt-Marienborn sowie das Grenzdenkmal Hötensleben. Hinzu kommen das Zonengrenz-Museum Helmstedt und das monumentale Denkmal „La Voute des Mains“. Verbunden im wörtlichen Sinne sind diese Einrichtungen durch die Rundfahrt Grenzenlos, die eine Besichtigung aller dieser Punkte beinhaltet. Die länderübergreifende Verknüpfung der Besichtigungsobjekte ist einmalig in Deutschland und bietet dem Betrachter eine besondere Ost-West-Perspektive.

Die jährlich in zeitlicher Nähe zum „Tag der Deutschen Einheit“ stattfindenden Helmstedter Universitätstage als akademischer Teil des Projektes Grenzenlos knüpfen an die Vergangenheit Helmstedts als Universitätsstadt an und bieten das Podium für einen intellektuellen Disput, um dem Zusammenwachsen von Ost und West näher zu kommen.

Erklärtes Ziel des Projektes Grenzenlos ist es, die jüngste deutsche Geschichte unter besonderer Berücksichtigung damals unterschiedlicher Staats- und Wirtschaftssysteme lebendig darzustellen und für künftige Generationen aufzuarbeiten.

Grenzenlos - Wege zum Nachbarn mit seinen Komponenten Rundfahrt Grenzenlos und den Helmstedter Universitätstagen ist ein zukunftsweisendes Projekt. Die Kombination aus erlebbarer Geschichte, die mit der Rundfahrt Grenzenlos erklärt, warum die wiedergewonnene Einheit gepflegt und bewahrt werden muss, sowie die wissenschaftliche Aufarbeitung während der Helmstedter Universitätstage, ist einzigartig.